Spielen und Schaukeln in der Jägerstraße

Der Freitag, der 13. passte genau, um den Jüngsten endlich ihren Spielplatz zurückzugeben. Mit großer Teilnahme erspielten sich die Kinder ihr Areal und der Bürgermeister Eisenbrand nebst zahlreichen Passanten schauten den kleinen Apoldaern gerne zu.

Der erste Bauabschnitt des Spielplatzes wurde bereits im Frühsommer 2018 für die Benutzung freigeben. Für insgesamt 28.000 € errichtete der Kommunale Service Apolda damals einen Schaukelbereich mit Bordeinfassung und entsprechendem Fallschutz, eine Spielkiste sowie Bänke mit Mülleimern. Bei der Fanta-Aktion des Kinderhilfswerks im Jahr 2017 gewann die Stadt für die Erneuerung des Spielplatzes 1.000 €. Dazu kamen Privatspenden in Höhe von jeweils 100 € von Familie Wand und Tonndorf. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 83.000 Euro.