Gebietsweinprämierung Saale-Unstrut 2019 

„Ein heißer Jahrgang“

Freyburg. Jährlich stellen die Winzer der Saale-Unstrut Region ihre besten Tropfen bei der Gebietsweinprämierung an. Über die Qualität der angestellten Weine urteilt dann eine siebenköpfige Jury aus amtlich anerkannten Weinprüfern mit Hilfe präzise definierter Kriterien. Maximal fünf Punkte kann ein Wein erreichen. Mindestens 3,5 Punkte sind für Bronze nötig, 4 Punkte für Silber und 4,5 für Gold. Die Weine werden blind verkostet d.h. lediglich die Rebsorte, die Qualitätsstufe und der Jahrgang sind dem Prüfer bekannt. Die Rebensäfte werden nach Klarheit, Geruch, Geschmack und Harmonie bewertet. In diesem Jahr waren erstmalig drei Anstellungsrunden verteilt über 5 Tage für die Verkostung der vielen erstklassigen Weine notwendig.

Die Medaillen wurden in diesem Jahr von der Fachjury an ganze 249 Saale-Unstrut Weine und vergeben. Welche Weine von welchem Weinproduzenten konkret eine Prämierung errungen haben, wird bei der öffentlichen Auszeichnungsveranstaltung am Freitag, den 26. Juli, 15 Uhr im historischen Ambiente der Rotkäppchen Sektkellerei bekannt gegeben. 

In einer Abendveranstaltung bei sommerlichen Temperaturen, lauschiger Musik und dem charmanten Ambiente der Rotkäppchen Sektkellerei, lädt der Weinbauverband Saale-Unstrut anschließend zu einem genussvollen und zugleich entspannten Weinabend auf die Sektterrasse ein. Weitere Informationen unter: www.weinregion-saale-unstrut.de Kartenreservierungen können im Büro der Gebietsweinwerbung vorgenommen werden, Tel. 034464 – 26110 oder per Mail info@weinbauverband-saale-unstrut.de.