Den Tagen Leben geben

Sanierungsarbeiten im DRK-Senioren- und Pflegeheim sowie Tagespflege Niedertrebra planmäßig

Den Tagen Leben geben und nicht dem Leben Jahre, so scheint das Credo des Senioren- und Pflegeheims in Niedertrebra zu sein. Die Teilsanierung im denkmalgeschützten Gutsgebäude geht zügig voran. Zahlreiche Arbeiten sind schon abgeschlossen. Es wird ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Heimbewohner werden. Zu wünschen wäre, dass sie ihre lieben Angehörigen in die Arme nehmen und die schönen Räume zeigen könnten.

Insgesamt  werden 600.000 Euro aufgewendet.

Zu den Arbeiten zählen ein neues Dach inklusive Blitzschutz, neue Fenster, die Wärmedämmung und die Gestaltung der Treppenaufgänge. Eine neue Treppe wird im Innenhof gebaut. Die Sanierung der Fassade gibt dem altehrwürdigen Gebäude ein neues Gesicht und zeigt sich im alten Glanz. Da sollten die Zimmer im Haus nicht abseits stehen und nehmen Schritt für Schritt ein neues Aussehen an.  Alle Leistungen sind mit der Unteren und Oberen Denkmalbehörde abgestimmt, betont Kreisgeschäftsführer Karsten Drubba. Er sieht dem planmäßigen Abschluss der festgelegten Arbeiten mit Zuversicht entgegen, zumal die beauftragten Firmen sowie die „Hausarchitekten“ sich mit Spitzenleistungen einbringen.

Das DRK-Senioren- und Pflegeheim Niedertrebra gehört zu den Heimen in Apolda und Bad Sulza die vom DRK-Kreisverband Apolda mit herausragender Teamarbeit, Umsicht und großer Verantwortung geführt werden.

Mit dem zu Ende gehenden Jahr und den ungewöhnlich hohen Herausforderungen durch das Corona-Geschehen ist hohe Zeit, ein herzliches Dankeschön zu sagen, zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel Gesundheit und Zuversicht zu wünschen. Der DRK-Kreisverband wird auch im neuen Jahr zuverlässiger Partner sein bei der Umsetzung der geforderten Leistungen. Ihnen allen ein gutes 2021.